Die Kartoffelmark – eine Aktionskunst von Thomas Preibisch

Eine Kunstaktion zum Thema Geld, Werte und Berufung

eine kartoffelmark kartoffeldruckgrafik

Jede Kartoffelmark ist eine originale und handsignierte Kartoffeldruckgrafik des Künstlers Thomas Preibisch – Tempera auf Büttenpapier – von ca. 17 x 10 cm Größe

kunstaktion zum geld und tauschen kunstgeld alternative währung

Beispiele für Eingetauschtes für Kartoffelmark

so funktioniert die Kunstaktion

Der Künstler tauscht seine Kartoffelmark gegen das ein, was jemand auf Grund deiner Besonderheit eh am liebsten in die Welt verschenkt.

  • Der Bäcker gibt sein Brot,
  • Der Musiker seine CD,
  • der Kneipier gibt sein Bier,
  • der Fahrradmonteur repariert das Fahrrad des Künstlers,
  • die Oma tauscht ihren Spezial-Eierkuchen ein,
  • die Sängerin singt dem Künstler ein Lied,
  • die Lektorin lektoriert das Buch des Künstlers
  • der Koch gibt einen Teller Suppe,
  • der Taxifahrer fährt ihn wohin,
  • der Fotograf macht Fotos u.s.w.

Jeder gibt das was seiner Berufung oder seiner Besonderheit entspricht.

Erklärvideo zum Kartoffelgeld

 

Möchtest Du mitmachen?

Hast du Interesse an einer Kartoffelmark?
Dann mache dem Künstler ein Angebot!
Jeder und jede kann mitmachen
Doch ACHTUNG!: Es gibt zwei Bedingungen:

  1. Dein Angebot muss das beinhalten(oder symbolisieren) was Du auf Grund deiner Besonderheit am liebsten verschenkst.
  2. Der Künstler muss es irgendwie gebrauchen können. Frisöre und Metzger haben also eher schlechte Karten. (der Künstler hat keine Frisur und ist Vegetarier)

Schicke eine Email mit einer kurzen Beschreibung deines Angebotes an: fischbild(ät)gmx.de  DANKE

 

beispiele für verschiedene Kartoffelmark scheine kartoffelgeld

schon nächste Woche kann eine solche Grafik dir gehören! Dein Angebot an fischbild(ät)gmx.de

Beispiele für die Kunstaktion in der Presse:

mopo preibisch kartoffelgeld            
https://mopo24.de/nachrichten/kuenstler-gibt-eigene-waehrung-heraus-9251
http://www.neustadt-ticker.de/39022/aktuell/allgemein/preibisch-druckt-sich-sein-geld-selber