♂ + ♀

symbol männlich weiblich Kunst werk zeichnung kunstwerk

„Männlich“ und „Weiblich“ als Naturprinzipien entdecken

Vortrag mit Liedern und Gedichten

von

Thomas Preibisch (Institut für Gute Laune)

Thomas Preibisch alias „Der Singende Klingende Preibisch“ ist ein Dresdner Künstler und Naturphilosoph, der sich in einer goetheschen Tradition der verschiedenen Sprachen der Kunst bedient, um von verschiedenen Menschen auf ganz verschiedene Weise verstanden zu werden. So sind seine Vorträge auch immer thematisch von eigenen Liedern, Gedichten und Kunstwerken begleitet.

In seinem Vortrag (ca. 90 min) zeigt er, dass das Weibliche sowie das Männliche die beiden Seiten eines jeden Menschen sind und wie sich diese auch in der gesamten Natur und in jeder Beziehung wiederfinden lassen. Nachdem jeder Zuhörer durch ein kleines Experiment (Wir zeichnen einen Kreis) die Möglichkeit bekommt, jene beiden Seiten in sich selbst zu entdecken, fragt er, was mit einer Beziehung passiert, wenn es ihr am „Männlichen“ oder am „Weiblichen“ mangelt und wie ein lebendiger und harmonischer Tanz der Gegensätze gelingen kann. Sein Vortrag wirft so nicht nur ein anderes Licht auf den Partner und die eigene Partnerschaft, sondern auch auf gesellschaftliche und naturwissenschaftliche Fragen.

Kreise geziechnet stift auf Papier experiment jeder zeichnet einen Kreis

Kreis-Zeichnungen aus einem Seminar des „Institut für Gute Laune“

Wärend des Vortrages bekommt jeder Zuhörer die Möglichkeit (Stift und Papier) einen Kreis zu zeichnen, um aus diesem Kreis dann etwas über männlich & weiblich in sich selbst zu erfahren. (Der Kreis ist aber nur für einen selbst und muss nicht vorgezeigt werden.) Es ist auch möglich den Kreis schon vorher zu zeichnen und ihn mitzubringen. Im Bild rechts unten ist der Kreis des Referenten zu sehen Soviel schon vorab: Dieser ist ein besonderer Kreis.

Beispielgedicht aus dem Vortrag „Tanz der Gegensätze“ (Teil 1) gesprochen von Roxy Krüger und Thomas Preibisch:

 

Beispiellied aus dem Vortrag „Mädchen vorm Süßigkeitenregal“

Könnte dieses Thema auch ihr Publikum interessieren?

dann fragen Sie unverbindlich nach einem Termin unter fischbild(ät)gmx.de. oder Tel: null151-2057347drei
Der Künstler kommt gerne zu ihnen.

 

Das nächste mal:

am Sonntag den 17.03.2019
Beginn 17:00Uhr Eintritt 3,-
in der „Wanne“ Prießnitzstraße 18
01099 Dresden (Äußere Neustadt)

Mehr über den Künstler >>>