wir müssen den Kapitalismus > “Egoismus” nennen SKS#38

Folge#38 – wir müssen den Kapitalismus > “Egoismus” nennen
um besser über ihn nachdenken zu können.

Audio-podcast – des Institut für Gute Laune

ein künstler und der kapitalismus

Der “Egoismus” Ist die Predigt des Kapitalismus.

Nennen wir ihn deswegen auch “Egoismus” so lässt sich vieles besser verstehen. Denn den Egoismus können wir auch in uns selbst wiederfinden und ihn als einen wichtigen Teil unser Selbst wahrnehmen. Wird dieser Egoismus aber übertrieben so wird er zum Zerstörer. Ist das Verhältnis ausgewogen ist er unser Antrieb, unsere Energie oder jener notwendige Stubs der alles entwickelt.

Preibisch stellt dem “Egoismus” den “Sozialismus” entgegen. Gemeint ist nicht der real existierende Sozialismus wie in der DDR, sondern eine Denkweise die das “Wir” in den Vordergrund stellt. Der Egoismus ist eine Denke die dass “Ich” in den Vordergrund stellt.

Angst führt zu Egoismus.

Preibisch sagt: In mir und in der Gesellschaft führt Angst zu Egoismus und zum stärkeren Anhaften an Besitz.

Liebe führt zu Sozialismus.

Dem entgegengesetzt führt Liebe (Das Gegenteil von Angst) zum Loslassen und einem verstärkten “Wir”-Denken > Sozialismus.

Beispiele im Audiopodcast.

angst = egoismus ; Liebe = sozialismus

DJ Knalltüte sagt: Die Angst macht uns zu Egoisten, die Liebe uns zu Sozialisten. Der Tanz der Beiden macht uns zum Mensch.

zu den Liedern und Gedichten vom Singenden Klingenden Preibisch

Hier geht es zu allen Selbstgesprächen im Überblick.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.