Heldensuche 2

PM: Dresdner Aktionskünstler sucht noch 6 Helden für sein modernes Märchen.

Das Märchen spielt im Alltag, die Bühne ist das normale Leben.

Die Heldentat besteht darin: Die Blume Frau zum Blühen zu bringen.
Dafür werden 7 Helden gesucht (einer ist schon auf dem Weg).

Jeder und jede kann ein Held werden. Einfach nur eine Email an das Institut für Gute Laune schicken, Betreff: Heldenbewerbung, und kurz beschreiben, wen man zum Blühen bringen möchte, Partnerin oder Arbeitskollegen, Freunde o.ä.
Die Mutigen bekommen dafür eine kostenlose Heldenausstattung zugesandt,

die es ihnen erleichtern soll ihre Heldentat zu vollbringen.
Wichtigster Teil der Heldenausstattung ist der Ratgeber “Wie man eine Frau zum Blühen bringen kann”, welcher extra für diese Aktionskunst vom Institut für Gute Laune entwickelt wurde.

Dafür fragten wir auf unseren verschiedenen Socialmedia Plattformen,

“Wie kann man eine Frau zum Blühen bringen?” 

“Hat Jemand da schon gute Erfahrungen gemacht?”
“Was würden sich die Damen wünschen?”

Daraufhin meldeten sich ca. 35 Menschen mit verschiedenen Ideen.

Die eingehenden Vorschläge wurden dann von dem Künstler Thomas Preibisch grafisch umgesetzt und zu einem kleinen Ratgeber zusammengestellt.

Hier kostenlos zum anschauen und downloaden.
https://www.fischbild.de/ratgeber-veroeffentlicht/

Die 7 gedruckten Exemplare des Ratgebers, den es nicht zu kaufen gibt, sollen jetzt unter jenen verteilt werden, die sich die Heldentat zutrauen, um so die Aktionskunst zu vollenden.

Danach möchte Thomas Preibisch noch ein Interview mit jeden Helden zu seinen Erfahrungen führen, welches auch als Audiopodcast auf der Seite des Institut für Gute Laune veröffentlicht werden soll. Diese Auskünfte sind natürlich freiwillig und wer unterwegs kalte Füße bekommt, muss auch nichts zurückgeben.
Preibisch: “Auf Grund der Erfahrungen aus anderen Märchen, rechnen wir damit, dass nicht alle Helden zurückkommen.” 

Preibisch: “Die Aktionskunst ist erfolgreich, wenn mindestens eine Frau zum Blühen gebracht wurde. Da wir diese Kunstaktion auch zu Forschungszwecken betreiben, wird es im Anschluss auch eine Auswertung geben, um das Aktionskunstwerk später für ein nächstes Level weiterzuentwickeln.”

Bei Fragen können sie gerne anrufen 015120573473

oder via Mail an fischbild@gmx.de

mit freundlichen Grüßen
Thomas Preibisch

www.institutfuergutelaune.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.