#Kuchenkonzerte

Kuchenkonzerte sind eine Aktionskunst des Institut für Gute Laune, bei denen Künstler für Kuchen auftreten. Das heißt: jeder Besucher bringt als Eintritt zwei Stück Kuchen mit. Eines für den Künstler und ein Stück für sich selbst. Nach dem sehr kurzen Konzert (nicht länger als 20 Minuten) wird gemeinsam der Kuchen gegessen und über die Kunst geredet.

Als erster Künstler tritt auf „Der Singende Klingende Preibisch“

So ein Kuchenkonzert funktioniert also schon mit einem Besucher. Kinder müssen nur ein Stück Kuchen mitbringen.

Der Start der Kuchenkonzerte musste wegen Corona leider mehrmals verschoben werden.