Neues Video: Experimente zur Farbenlehre von Goethe (Teil 2) Newtons Interpretation vs. Goethes Interpretation

Wie kommt der Dichter J. W. Goethe auf die Idee sich mit der Physik der Farben zu beschäftigen und eine 1400 seitige Farbenlehre zu schreiben? Nach dem Goethe die „Optik“ von Isaak Newton gelesen hatte, reicht ihm ein einziger Blick durch ein Glasprisma um zu folgern: Zitat Goethe: “ …und ich sprach wie durch einen Instinkt sogleich vor mich laut aus, dass die Newtonische Lehre falsch sei.“

Im Video vollziehe ich, Goethes Blick durch das Prisma nach und vergleiche die Interpretation Goethes und Newtons. Was hat Newton gesehen? Was hat Goethe gesehen? Was siehts oder schlussfolgerst du?
Und auch: Warum wird heute immer noch Newtons Optik gelehrt? Warum ist dieser Farbenstreit heute kaum bekannt? Warum ist überhaupt kaum etwas vom Naturforscher Goethe bekannt? Antworten im Video.

Das Video ist der 2. Teil zur Farbenlehre von Goethe. Hier geht es zu Teil 1 https://youtu.be/tgNRNAoHylw

Mehr zum Buch (Fotos): https://www.fischbild.de/goethes-atelier-im-institut-fuer-gute-laune/

Goethe im Institut für Gute Laune:
https://www.fischbild.de/goethes-atelier-im-institut-fuer-gute-laune/
https://www.institutfuergutelaune.de

Paar zeigt beziehungsbild

Ein kleines Abenteuer für eure Beziehung
Gemeinsam im Team ein Kunstwerk gestalten – Teambuilding-teamtage-dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.